Sei Dabei!
Video
Besuch bei „Christoph 2“

MarieAm 28.07.2015 waren die Jungfüchse zu Besuch bei der Crew des Rettungshubschraubers Christoph 2, der seit dem 15.08.1972 als zweiter deutscher Rettungshubschrauber an der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik (BGU) in der Friedberger Landstr. 430 in Frankfurt am Main stationiert ist.

Wer und Was ist der Christoph 2?

Die Crew besteht aus dem Piloten, der von der Bundespolizei Fliegerstaffel Fuldatal kommt, einem in der Luftrettung tätigen Mitglied des Rettungsdienstpersonals (HEMS = Helicopter Emergency Medical Services) oder auch Rettungsassistenten (Berufsfeuerwehr Frankfurt) sowie einem Notarzt, der von der BGU–Klinik gestellt wird.

Bei diesem Rettungstransport-Hubschrauber (RTH) handelt es sich um einen Airbus Helicopter EC 135, der die erste gemeinsame Entwicklung aus einer französisch–deutschen Hubschrauber-Partnerschaft zwischen Daimler Chrysler Aerospace und Aerospatiale war.

EC 135 steht für
EC = Eurocopter
1 = Baugruppe
3 = Gewichtsangabe in Tonnen
5 = 2 Triebwerke

Der Einsatzradius des Rettungshubschraubers beträgt 60 km, in besonderen Fällen auch darüber hinaus. Die Crew ist von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang und je nach Wetterlage einsatzbereit. Die Entscheidung, ob geflogen werden kann, trifft einzig und allein der Pilot, da man bei dieser Flugweise von Sichtflug spricht (Visual Flight Rules = VFR), im Gegensatz zu den Airlines, die nach Instrumenten fliegen (Instrument Flight Rules = IFR).

Die wichtigste Aufgabe des Christoph 2 ist die primäre notärztliche Versorgung von Patienten, sowie ein zügiger und schonender Transport von lebensbedrohlich verletzten Patienten.
Die Maschine ist hierzu mit allen Medizingeräten und Medikamenten ausgerüstet, die der Notarzt zur adäquaten Patientenversorgung benötigt.

Technische Daten des EC 135:
Der Christoph 2 wird mit Kerosin betrieben und hat ein Startgewicht von 2910 kg.
Die Flugdauer beträgt 2 Std. 25 min. bei einem Kraftstoffverbrauch von 225 l/h. Die mitgeführte Kraftstoffmenge beträgt 673 Liter. Angetrieben wird der EC 135 durch zwei Turbinen mit je 750 PS und erreicht eine Geschwindigkeit von 259 km/h.

Die Maße des EC 135
Länge 12,19 m
Höhe 3,51 m
Rotormaß 10,20 m. (sad)

Marie Marie
Kinderflamme

MarieZum dritten Mal fand am 11.07.2015 die Kinderflamme der Minilöscher des Main-Taunus-Kreis statt. Als Übungsort wurde die Weingartenschule in Kriftel ausgewählt. Die Kinder mussten je nach Altersstufe vier Aufgaben absolvieren.

Hierzu gehörten beispielsweise Schläuche ausrollen und wickeln, Leinenbeutel Weitwurf, Geschicklichkeitsspiele wie Kerze mit einer Eimerkette löschen oder Wasserbomben Eierlauf, Gummistiefelweitwurf oder die 4 Aufgaben der Feuerwehr erklären können. Alle Teilnehmer absolvierten die Aufgaben mit Bravour und erhielten die Kinderflamme in den des Alters entsprechenden Stufen 1 bis 3.

Hier die Teilnehmer:
Kinderflämmchen 1
Justin Schöppenthau
Kinderflämmchen 2
Justin Falb, David Kühn
Kinderflämmchen 3
Maximilian Gutmann, Anastasia Seiler

Marie

 

Brandsicherheitsdienst anlässlich der feierlichen Stadtverordnetenversammlung

vakuierungs-Am 30. Juni war für unsere Wehr ein Brandsicherheitsdienst in der Kelkheimer Stadthalle angesetzt. Es handelte sich hierbei jedoch nicht um einen alltäglichen Brandsicherheitsdienst, sondern um die Amtseinführung des neu gewählten Bürgermeisters Albrecht Kündiger und Verabschiedung von Herrn Bürgermeister Thomas Horn. 400 Kelkheimer Bürgerinnen und Bürger waren gekommen, um bei tropischen Temperaturen der Stadtverordnetenversammlung beizuwohnen.

In feierlicher Runde wurde Albrecht Kündiger von seinem Amtsvorgänger Thomas Horn und Stadtverordnetenvorstehen Alexander Furtwängler ins Amt eingeführt und richtete im Anschluss einige Worte an das Auditorium. Herr Bürgermeister a. D. Thomas Horn wurde durch Stadtrat Hans Walter Müssig verabschiedet. Musikbeiträge der Musikschule und der Männerchöre Kelkheims untermalten das knapp zwei stündige Programm.

Die Freiwillige Feuerwehr Kelkheim-Mitte bedankt sich bei Herrn Bürgermeister a. D. Thomas Horn für die wertschätzende und gute Zusammenarbeit der vergangenen 20 Jahre und wünscht ihm für die private wie berufliche Zukunft alles Gute.

Unseren neuen Dienstherren Herrn Bürgermeister Albrecht Kündiger heißen wir herzlich in seinem neuen Amt willkommen und wünschen ihm bei seiner neuen Aufgabe viel Erfolg. Insbesondere in Bezug auf alle Fragen und Themen rund um den Brandschutz unserer Stadt, freuen wir uns auf seine konstruktive Mitarbeit und Unterstützung. (StA.)

Der Thron der Nachtrevue 2015 – 4. Kelkheimer Comedy-Preis

ThronWas macht an einem lauen Sommerabend - bei Bier, Bratwurst und netter Gesellschaft am meisten Laune? Richtig! Lachen und sich amüsieren! Wie im vergangenen Jahr auch, war der Kelkheimer Jazz-Keller in unserer Feuerwehr zu Gast und veranstaltete am 27. Juni den „Thron der Nachtrevue 2015“. Insgesamt sechs Künstler traten auf der extra aufgebauten Freilichtbühne auf und legten sich mächtig ins Zeug, die Gunst des Publikums zu erhaschen und der Gewinner des 4. Kelkheimer Comedy-Preises zu werden! Schlussendlich lag das Glück auf Seite des Bauchredners Tim Becker, der mit Witz und Parodie das Publikum begeisterte. Weitere Teilnehmer waren die Künstler Berhane Berhane, Else Roe, Alain Frei, Blue Boy Bernie und Markus Schneider. (StA.)

Erster gemeinsamer Ausflug aller Kelkheimer Minilöscher

MinilöscherAm 13.06.2015 begaben sich 67 Kinder und Betreuer der Minilöscher aller sechs Stadtteile auf große Fahrt. Die Minilöscher Kelkheim-Mitte fuhren mit 7 Kindern und 4 Betreuern mit. Der Ausflug führte uns in den Freizeitpark Lochmühle in Wehrheim. Ein großer Reisebus und mehrere MTW´s sorgten für den Transport aller Teilnehmer. Nach Ankunft wurde erst einmal unsere Grillhütte bezogen. Nach dem Gruppenfoto durften endlich die Kinder den Park erkunden. Dort gab es verschiedene Fahrattraktionen u.a. Eichhörnchenbahn, Helikopterbahn, Traktorbahn oder den Wasserbob zur Auswahl. Zur Mittagszeit wurde in unserer Grillhütte Würstchen gegrillt. Danach durften alle wieder den Park erkunden. Am späten Nachmittag ging es dann wieder zurück nach Kelkheim. Allen hat der Ausflug sehr gut gefallen. Weitere gemeinsame Ausfluge sind geplant. Vielen Dank allen Helfern, die diesen Ausflug ermöglicht haben.

Hochzeit Marie und Dennis

MarieDie Feuerwehr ist nicht nur eine Institution, gegründet, um in Notfällen zu helfen, sondern viel mehr als das. Viele Feuerwehrkameradinnen und -kameraden sind schon seit dem Jugendalter bei uns aktiv, sodass die Feuerwehr sie auch auf dem privaten Lebensweg begleitet.

Deshalb freuen wir uns an dieser Stelle zu berichten, dass unser aktives Mitglied Dennis Baus und Marie-Kristin Truntschka sich das „Ja-Wort“ gegeben haben. Die kirchliche Trauung fand am Samstag, dem 30.05.2015 in der Klosterkirche in Kelkheim statt. Unsere Feuerwehr trat den beiden zur Seite und stand im Anschluss Spalier. Wir freuen uns mit dem glücklichen Brautpaar Marie und Dennis und wünschen Ihnen für ihre gemeinsame Zukunft von Herzen alles Gute! (StA.)

Marie Marie
Dienstags ist Übungstag!

ÜbungAm Dienstagabend, dem 28.04.2015 waren wir zu Gast in unserer Kreisstadt Hofheim und haben am Übungsturm der Kollegen eine Selbstrettungsübung durchgeführt.

Nach kurzer Einführung in die Theorie und Auffrischung diverser Knoten ging es an den Turm. Aus sieben Meter Höhe wurde ausgestiegen und abgeseilt.

Erfreulicherweise sind alle Teilnehmer sicher und ohne Absturz unten angekommen.

Diese Übung ist für Einsatzkräfte in Notsituationen gedacht, um sich beispielsweise bei versperrtem Rückweg aus  Fenstern, von Balkonen, Hausdächern oder ähnlichem aus dem Gefahrenbereich zu retten. (StA.)


Letzte Meldungen
  10. März 2014
Junge Kameraden üben Evakuierungs- und Transporttechniken
27. Februar 2015
Jahreshauptversammlung
11. Dezember 2014
Jugendfeuerwehr übt Zusammenarbeit mit Rettungsdienst
6. Dezember 2014
Weihnachtsfeier
7. Oktober 2014
Jungfuchsausbildung angelaufen!
28. September 2014
Weltkindertag 2014
Hier geht's zum Newsarchiv
Marie
BRANDSERIE IN KELKHEIM - 3.000,- EUR BELOHNUNG!
Fahndungsplakat
Die Kriminalpolizei bittet um Mithilfe bei der Ergreifung des/der Brandstifter, die in Kelkheim seit August letzten Jahres bislang 28 Brände vorsätzlich gelegt haben!

Zusätzlich stellt die Stadt Kelkheim 3.000,- EUR Belohnung zur Verfügung, wenn Hinweise zur Ergreifung des/der Täter führen!

Der Newsletter des DFV 02/2015 kann über unten stehendes DFV-Logo abgerufen werden
DFV

Sie sind Besucher Nr. 304408
 

Letztes Update: 31.07.2015

Letzter Einsatz: 25.08.2015

Ausgelaufene Betriebsstoffe, Altkönigstraße

Merken und weitersagen

 

Kontaktadressen aufrufen Übersicht der Notrufnummern